© Tartila – stock.adobe.com

Ende März 2021 hat Novartis zum ersten Mal den Mitte 2020 ausgeschriebenen InCa-Förderpreis an drei junge Ärzt*innen und Naturwissenschaftler*innen für ihre prospektiven, wissenschaftlichen Forschungsarbeiten auf dem Gebiet „Inflammation und Lungenkrebs“ verliehen. Ziel des Förderpreises ist es, junge Wissenschaftler*innen aus dem Bereich Immunologie und Onkologie zur Verbesserung des Verständnisses der Rolle von Inflammation bei Krebserkrankungen zu fördern. Denn Ergebnisse klinischer und epidemiologischer Studien legen einen engen Zusammenhang zwischen chronischer Infektion, Entzündung und Lungenkrebs nahe. Wobei immunologische Prozesse bei der Aufrechterhaltung von Gewebehomöostase, Zellteilung, Gewebeumbau sowie der Prävention von Infektionen und Zelltransformation eine wichtige Rolle zu spielen scheinen.1

Unabhängiges Expertengremium wählte die prämierten Projekte aus

Insgesamt 13 verschiedene Jungforscher*innen bewarben sich auf den neuen, mit je 20.000 Euro dotierten Forschungspreis. Die Aufgabe, die drei besten Projekte auszuwählen, hatte ein unabhängiges wissenschaftliches Experten-Gremium bestehend aus

  • Dr. Frank Griesinger (Oldenburg)
  • Dr. Sebastian Kobold (München)
  • Dr. Wolfgang Schütte (Halle)
  • Martin Sebastian (Frankfurt/Main) und
  • Dr. Michael Thomas (Heidelberg)

Die Preisträger*innen konnten ihre Forschungsarbeiten im Novartis Webinar „Forschungsupdate Lungenkarzinom“ am 23. März vorstellen. Durch die Veranstaltung führte Prof. Dr. Michael Thomas: „Das Forschungsupdate Lungenkarzinom ist ein sehr schönes Format, um zu beleuchten, welche Ziele die Forschung im Bereich der Thoraxonkologie in Deutschland verfolgt.“

Forschungsprojekte zur Rolle der Inflammation bei Lungenkrebs

Der InCa-Förderpreis 2021 ging an

  • Nicole Glodde, Immunologin am Universitätsklinikum Bonn
  • Simon Heidegger, Oberarzt und Arbeitsgruppenleiter an der Medizinischen Klinik und Poliklinik III (Hämatologie und Onkologie) in München und
  • Poonam Sarode, Post-Doc am Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung, Bad Nauheim.

Dr. Nicole Glodde beschäftigt sich in ihrem Forschungsprojekt „Characterizing the effects of the c-MET inhibitor capmatinib on immune cells within the tumor microenvironment of non-small cell lung cancer (NSCLC)“ mit der Inhibition von cMET auf Immunzellen in der Tumorumgebung mittels Lungentumororganoiden. „Ein sehr spannender Forschungsansatz, wir freuen uns hier auf weitere Ergebnisse“, kommentierte Prof. Dr. Sebastian Kobold vom Expertengremium.

Die Arbeit „Der Effekt intratumoraler Microbiota auf das Ansprechen der Immun Checkpoint Blockade (ORACLE)“ von Dr. Simon Heidegger zielt darauf ab, durch mikrobielles Profiling von Lungentumoren ein besseres Verständnis über mögliche Resistenzmechanismen gegenüber der Immuntherapie mit Checkpoint-Inhibitoren zu erlangen. „Es ist erstaunlich, wie Antibiotika und damit Arzneimittel, die fast alle Patienten irgendwann einnehmen, offenbar Einfluss auf den Therapieerfolg nehmen können“, fasste Prof. Dr. Kobold zusammen.

Das Thema der von Dr. Poonam Sarode eingereichten Arbeit war „Epigenetic modifications in tumor associated macrophages: A potential immunotherapeutic approach for lung cancer therapy“. Die Humanbiologin in der Arbeitsgruppe von Dr. Rajkumar Savai untersucht in diesem Forschungsprojekt die dynamische Regulation epigenetischer Programme in Tumor-assoziierter Makrophagen (TAMs), um die Rolle von TAMs im Lungenkarzinom besser zu verstehen. „Die Frage, wie Makrophagen umprogrammiert werden können, könnte Potential für einen künftigen therapeutischen Ansatz bieten“, so Prof. Dr. Kobold.

Novartis schreibt den InCa-Förderpreis auch 2021 für ambitionierte Nachwuchswissenschaftler*innen, die sich mit dem Themengebiet „Inflammation und Lungenkrebs“ beschäftigen, aus. Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden, nähere Informationen sind unter https://klinischeforschung.novartis.de/inca/ zu finden.

Referenz:

  1. Gomes M, et al.: The role of inflammation in lung cancer. Adv Exp Med Biol 2014; 816:1–23

Quelle: „Novartis verleiht ersten InCa-Förderpreis für junge Wissenschaftler*innen im Bereich Inflammation & Lungenkrebs“, 04. Mai 2021; Autor: Novartis Pharma GmbH