3D-Illustration des menschlichen Kopfes inklusive anatomischer Illustration des Gehirns und Nerven als Symbolbild für primäre ZNS-Lymphome.
3D-Illustration des menschlichen Kopfes inklusive anatomischer Illustration des Gehirns und Nerven als Symbolbild für primäre ZNS-Lymphome.
© appledesign – stock-adobe.com

Primäre ZNS-Lymphome (PZNSL) sind mehrheitlich hochaggressive B-Zell-Non-Hodgkin-Lymphome, die das Gehirnparenchym, die Meningen, das Rückenmark oder die Glaskörper und die Netzhaut der Augen betreffen. Sie stellen etwa 2 % aller Hirntumoren und 6–7 % aller bösartigen Hirntumoren dar [1]. Ihre Inzidenz nimmt mit steigendem Lebensalter zu und liegt zwischen 0,08 bei 20- bis 29-jährigen Patienten bis zu 4,32 bei 70- bis 79-jährigen Patienten [2]. PZNSL zeigen eine schlechtere Prognose als extrazerebrale Non-Hodgkin-Lymphome und müssen anders behandelt werden [3].